• Von 1986 bis 1999 entwickelt sich eine Initiative, die ehrenamtlich, schnell und unbürokratisch Kindern in Frechen und deren Familien helfen wollte.

• Ein Konzept unter dem Leitwort: „Gemeinsam für die Zukunft aller Kinder“ wurde entwickelt und erste Hilfeleistungen wurden unter schwierigen organisatorischen Umständen gegeben .
• Am 11.12 .1989 wurde der Ortsverband des Deutschen Kinderschutzbundes in Frechen gegründet. In den ersten geschäftsführenden Vorstand wurden

lnge Ritterbach,
Dr. Michael Krüger
Marianne Ritterbach
Karin Meier 

gewählt. 

  Dem Gesamtvorstand gehörten 5 weitere Mitglieder an.
     

• Am 13. September 1990 wurde die Geschäftsstelle in der Keimesstraße in Frechen eröffnet.
• Ab 1990 veranstaltet unser Ortsverband regelmäßig zum Weltkindertag ein großes Kinderfest in der Frechener Innenstadt.
• Ab 1. Dezember 1999 wurde die Geschäftsstelle „Zum Kuckental 7″ in Frechen bezogen
• Im Sommer 2002 wurde die erste Stadtranderholung durch uns angeboten.
• Um den Kindern eine Außenspielfläche anzubieten, wurde unser Spielplatz an der Geschäftsstelle eingerichtet.
• Im 2006 bis 2017 übernahm der Ortsverband die Trägerschaft und Verantwortung für das vom Frechener-Bündnis-für-Familie ins Leben gerufene „Kaffee Kind-und-Kegel“.
• 2017 schieden mit der Vorstandswahl die letzten verbliebenen Gründungsmitglieder aus dem Vorstand aus. Sie wurden in einer Feierstunde verabschiedet. 
• 2017 bis 2019 wurden die Engagements des Kinderschutzbundes in erheblichem Umfang an neue Erfordernisse angepasst. Wegen der offenen Ganztagsschule sind Angebote für Grundschulkinder in der Woche nicht mehr zeitgemäß. Die Arbeit in Gremien hat an Bedeutung gewonnen.
Einen Einblick in unsere Arbeit gibt unser Flyer.
Flyer Juli 2019

 

unsere Geschichte