Wenn wir wahren Frieden in der Welt erlangen wollen, müssen wir bei den Kindern anfangen.
(Mahatma Gandhi) 

Willkommen auf unseren Internetseiten!

Neuigkeiten:

  • Stadtranderholung Der Kinderschutzbund veranstaltet in den ersten 3 Wochen der Sommerferien eine Stadtranderholung: 1. Woche (11.07. – 15.07.16),  2. Woche (18.07.-  22.07.16),  3. Woche (25.07. – 29.07.16)  sowie in der 1. Woche der Herbstferien (10.10. – 14.10.16).  Die Plätze für die 1. + 2. Woche der Stadtranderholung im Sommer sind belegt. Für die 3. Woche im Sommer gibt es noch 2 freie Plätze und für die 1. Woche der Herbstferien noch einen Platz. Stand: 26.01.2016
  • Gastfamilien gesucht Das Jugendamt der Stadt Frechen sucht für die Unterbringung von jugendliche Flüchtlingen zwischen 16 und 17 Jahren Gast- und Patenfamilien, die bereit sind, für eine bestimmte Zeitdauer ein Zimmer in ihren Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen. Familien oder Einzelpersonen, die sich für die Aufnahme eines Jugendlichen interessieren, sollten Offenheit gegenüber einer fremden Kultur und Sprache mitbringen sowie über genügend Raum und Zeit verfügen, um sich der Aufgabe widmen zu können. ...
  • Weltkindertag 19.09.2015 spielFotos
  • Plätze bei der Hausaufgabenbetreuung Zur Zeit gibt es einige freie Plätze bei der Hausaufgabenbetreuung. Die Anmeldung sollte über das Büro erfolgen.

 (Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass zum Schutz der Kinder auf allen Fotos die Gesichter nur verpixelt gezeigt werden.)

 Infos zum Kinderschutz → → auf separater Seite

Engagieren Sie sich im Kinderschutzbund 

  • ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht HelferDer Kinderschutzbund Frechen möchte sein Angebot erweitern und für junge Familien attraktiv machen. Dazu brauchen wir Mitstreiter, und zwar junge und ältere. Wir möchten uns engagieren bei… Weiterlesen

 

Leitlinien unserer Arbeit

Lobby für Kinder
Wir engagieren uns uns für die Rechte aller Kinder und Jugendlichen und üben in diesem Sinne politischen Einfluss aus.
Bessere Lebensbedingungen
Wir fordern die Verbesserung der materiellen Lebensbedingungen für Kinder und ihre Familien, gute Bildungs- und Freizeiteinrichtungen, eine kinderfreundliche und gesunde Umwelt.
Starke Eltern und starke Kinder
Wir wollen starke, selbstbewusste Kinder. Deshalb unterstützen wir Eltern in ihrer Erziehungskompetenz und in ihrem Alltag und setzen auf Vorbeugung statt Intervention.
Kooperative Arbeitsweise
 Unsere Arbeitshaltung im Umgang mit Rat suchenden Kindern und Eltern, mit unseren MitarbeiterInnen und Kooperationspartnern ist gekennzeichnet durch gegenseitige Achtung. Wir verfolgen das Arbeitsprinzip »Hilfe zur Selbsthilfe«.


Kleine Eindrücke von unserer Arbeit (z. T. mit Fotos):

Randnotizen

  • Spielgruppe (1) 2_Beitragsbild

    Wie ein Irrwisch läuft Ben im Kreis herum. Zwischendurch schaut er immer wieder über die Schulter, um sich zu vergewissern, dass ich ihm auch zuschaue. Eine fremde „Oma“, die Fotos macht, gibt es sonst nicht in diesem Spielkreis. Nur junge Mütter, kleine Kinder, viele Spielgeräte und Frau Meul, die fachkundig und mit viel Zuwendung die ... Weiterlesen

zum Seitenanfang